Braunkohlwanderung 2007

/ Aktuelles
 

Wie jedes Jahr traf sich der SK Schangel zur beliebten Braunkohlwanderung. Dabei waren Mitglieder und Freunde des Vereins und des eckigen Balles. Es wurde sich morgens am Jugendzentrum getroffen, um dann die erste Etappe des Marsches zu bewältigen. Es ging dabei nach Sambleben zu Familie Schwenger, wo man herzlich bewirtet wurde und die Zeit bei bester Laune verbrachte.

Es schien es so, als ob keiner mehr weiter wollte, doch es stand ja noch ein weiter Marsch durch den Elm an. Das Ziel war dann die Gaststätte „Tetzelstein“.

Beim Marschieren wurde erzählt, gescherzt oder einfach nur diskutiert. Die Laune der Anwesenden war auf jeden Fall prächtig. Am Ziel angekommen, wurde noch ein schönes Gruppenfoto geschossen, so dass man auch an diese Braunkohlwanderung eine schöne Erinnerung hat.

In der Gaststätte selbst wurde sich erstmal aufgewärmt und man ließ sich die ersten Getränke bis zum Essen schmecken. Zum Essen gab es, wie der Name schon sagt, Braunkohl. Aber auch andere Köstlichkeiten wurde für Nicht-Braunkohl-Esser serviert. Jeder war am Ende papp-satt und konnte so die restliche Zeit genießen.

Doch auch die schönste Zeit geht einmal vorbei und so wurde sich wieder auf den Rückweg gemacht. Wobei ich dabei erwähnen muss, dass nicht jeder auch den Rückweg zu Fuß anging.

Der Weg führte uns wieder durch den Elm zu Lutz Schwenger, wo noch einmal eingekehrt wurde. Hier verbrachte man den restlichen Abend bis man sich dann doch auf den Heimweg machte.

Bedanken möchten wir uns noch beim gesamten Team des „Tetzelsteins“ für das gute Essen und den super Service.

In diesem Sinne, auf ein Neues im nächsten Jahr.