Hallen-/Feldfußball

 
 


 Autogrammstunde
 

Nicht nur Tipp-Kick - sondern auch super Hallenfußball  (von Georg "Schorse" Becker)
Knapp 1 1/2  Jahre nach der Clubgründung klopfte man bei den Betriebssportgemeinschaften an und spielte fortan regelmäßig Hallenturniere. Selbst alle im Verein spielend - da zeigt sich wieder die Verbindung zum Tipp-Kick als "fußballnahestem Spiel" - zeigten wir bald berauschenden Hallenfußball, der viele Turniersiege zur Folge hatte. Wir spielten Taktik nach Zeichnung und verstanden uns bald blind, so dass es nicht selten vorkam, dass fast auf des Gegners Torlinie noch ein der zwei Doppelpässe gespielt wurden. Ab und an war dann aber auch ,,Bruder Leichtfuß" im Spiel und so verspielte man auch schon mal einen 4-Tore-Vorsprung.
 
Trotz aller Konkurrenz und der dazugehörigen Härte hatten wir über Jahre hinweg eine prima Hallenfußballmannschaft. Kein Wunder, schließlich gab es damals noch 8 Schöppenstedter Teams, die in der Hallensaison jeder 2 Turniere ausrichteten. Hier die damals existenten Mannschaften: Die Betriebssportgemeinschaften Scheike/Prange, Thurm, Kunststoffwerke, Casco, Samtgemeinde, Zuckerfabrik, Polizei und der SKS.
 
Leider stellten nach und nach alle Betriebssportgemeinschaften ihren Spielbetrieb ein, so dass der SK Schangel das einzig aktive Team in Schöppenstedt ist. Wir spielen derzeit noch 5 bis 6 Turniere im Jahr und haben uns so einen auswärtigen ,,Fußballfreundeskreis" geschaffen, der sicherlich noch einige Zeit aufrecht erhalten bleibt. Höhepunkte der nun fast 23 Jahre Fußball im Tipp-Kick-Verein waren die Hallenspiele gegen Eintracht Braunschweig (1986) und gegen die Uwe-Seeler-Traditionself (1996). Erinnerungen, die nur durch das Feldspiel gegen Rudi Völler & Co. (1999) übertroffen werden.
 


 1996 zum 20jährigen Jubiläum - Hallenkönig Overath
 

Hallenfußball / Feldfußball  (von Georg "Schorse" Becker)
Da die meisten von uns selber Fußball spielen bzw. gespielt haben, kann sicherlich jeder verstehen, dass in unserem Verein der Fußballsport immer ein dominantes Thema war und ist. Unsere Anspruche lagen schon immer weit entfernt von einem Nullachtfünfzehn-Denken (und das wird auch so bleiben), haben wir uns und damit auch der Stadt Schöppenstedt und den Bürgem der erweiterten Samtgemeinde einige Highlights gegönnt.
 
Zum 10jährigen Bestehen spielten wir in der Halle gegen das (damals noch) Bundesligateam von Eintracht Braunschweig. Eine sympathische junge Truppe, die ebenfalls großen Spaß bei der Begegnung hatte.
 
Zum 20jährigen Bestehen erlaubten wir uns das Uwe-Seeler-Traditionsteam zu einem Halten-Kick (Kleff, Fichtel, Hönerbach, Cullmann, Overath, Herzog und Mill). Eine gut gefüllte Halle stand vor Begeisterung kopf. Wer diesem Ereignis beiwohnte, kam auch zu den nächsten beiden Feldspielen gegen die Seeler-Truppe am 04.09.1999 und am 09.07.2001. Hier einige Alt-Stars, die dem Publikum unvergessene Stunden bescherten: Herget, Beiersdorfer, M. Rummenigge, Overath, Fischer, Allofs, Helmer, Hölzenbein, Engels, Bein und Chef Rudi Völler.
 
Rudi machte seinem Namen als Publikumsliebling alle Ehre. Selten hat man einen so natürlichen, ohne jegliche Starallüren behafteten ,,Star" hautnah wie einen Freund erlebt.
 
Man könnte einige Internas rund um die Spiele niederschreiben ... es wäre ein Bestseller! Doch diese Erfahrungen bleiben unser süßes Geheimnis, das uns niemand nehmen kann!