Alle drei Mannschaften des SK Schangel schafften den Aufstieg:
Schöppenstedt hat wieder einen Bundesligisten

Zeitungsartikel Wolfenbütteler Schaufenster vom 16. Mai 2002

  zurück


 Manfred Saust, Simon Becker, Ralf Witte, Christian
Schlißke, Lutz Schwenger, Georg Becker (v.l.) sowie Mario Isensee, Detlef Bastian und Andreas Hase schafften den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
 

  
Ralf Witte, Georg Becker, Lutz Schwenger und Alexander Bark (v.l.) bildeten die Zweite Mannschaft des SK Schangel, die künftig in der eingleisigen Regionalliga Nord spielt.
 
 

Schöppenstedt. Mit einem nie gefährdeten 26:6-Sieg und einem Spielverhältnis von 82:37 gegen die 2. Mannschaft des TKV Jerze setzte die "Erste" des SK Schange! das I-Tüpfelchen auf eine tolle Saison und schaffte damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Damit machte sich der Tipp-Kick-Verein selbst das schönste Geschenk zum Jubiläum ("Schaufenster" berichtete). Geschafft haben diese herausragende Leistung Manfred Saust, Simon Becker, Mario Isensee, Andreas Hase und Christian Schlißke. Mitgeholfen hatten im Lauf der Saison auch Ralf Witte, Georg Becker, Detlef Bastian und Lutz Schwenger.

Doch auch die "Zweite" und die "Dritte", letztere eine reine Nachwuchsmannschaft, spielen im kommenden Jahr in einer höheren Klasse, nämlich beide in der neuen eingleisigen Regionalliga Nord. Aus zwei Staffeln schafften die ersten sieben Mannschatten den Aufstieg. Beide Teams des SK Schangel zählen dazu. Auch diese beiden Teams spielten am letzten Spieltag gegen die zweite Mannschaft des TKV Jerze. Während die "Zweite" ebenfalls siegreich war, mußte sich die "Dritte" mit einem unglücklichen Unentschieden begnügen, das jedoch aufgrund des guten Spielverhältnisses gegenüber den punktgleichen Teams hinter ihr ebenfalls reichte.

In der kommenden Saison muß die "Erste" beachtliche Strecken zu den Punktspielen zurücklegen. In Berlin, Hannover, Hamburg, Hildesheim, Bad Oldesloe und Neumünster sind beispielsweise die kommenden Gegner zu Hause. Ähnliche Entfernungen legen auch die neuen Regionalligisten zurück, da sind Sponsoren und Förderer natürlich gern gesehen. Die großen Erfolge wurden noch im alten Vereinsheim am Höhenweg mit Sekt begossen. In der kommenden Meisterschaftsrunde spielt der SK Schangel im neuen Jugendzentrum. bs
 


Auch die "Dritte mit René Schwenger, Tim Debert, "Andi" Duda,
Nico Förster und Dennis Wahrmund (v.l.) spielt in der nächsten Saison
in der eingleisigen Regionalliga Nord.
Fotos: Bernd Schunke